Aktuelle Informationen

Vorbildliches Engagement in Sachen Umwelt- und Naturschutz

Bereits zum vierten Mal hat das Verkehrsministerium in diesem Jahr alle Kreise, Städte und Gemeinden im Land dazu aufgerufen, am Wettbewerb „Blühende Verkehrsinseln“ teilzunehmen.

Gesucht wurden Rastplätze, Kreisverkehre und weitere straßenbegleitende Flächen, die mit heimischen Pflanzen in blühende Lebensräume für Wildbienen und andere Insekten verwandelt wurden. Aus zahlreichen Bewerbungen wurde nun der Rastplatz an der B3 am Sulzer Kreuz, als einer von zehn Gewinnern, mit der goldenen Wildbiene ausgezeichnet. 

Elke Zimmer, Staatssekretärin im Verkehrsministerium lobte bei der Preisübergabe am vergangenen Freitag das vorbildliche Engagement und hob in ihrer Ansprache die zentrale Bedeutung zur Schaffung von Lebensräumen und Nahrungsangeboten für Insekten hervor.

Ein besonderes Lob ging dabei an die Grundschüler aus Kippenheim, die mit einem Umweltbildungsprojekt beteiligt waren. Als kleines Dankeschön für die Projektmitarbeit erhielten die Grundschüler einen Bausatz für die Goldene Wildbiene, außerdem Tüten mit Blütensamen. Auch Bürgermeister Matthias Gutbrod sprach der Familienklasse seinen Dank aus und lud die engagierten Kinder zum Eisessen mit dem Bürgermeister ein.