Aktuelle Informationen

Verbindung des Wasserversorgungsnetzes

Durch das stetige Wachstum der Gemeinde Kippenheim ist die zukünftige Trinkwasserversorgung der Ortsteile Kippenheim und Schmieheim von großer Bedeutung. Die Wasserversorgungssysteme beider Ortsteile sind voneinander getrennt und die Trinkwassergewinnung erfolgt jeweils über einen eigenen Tiefbrunnen.

Im Jahr 2020 erfolgte der Bau einer 1,25 km langen Verbindungsleitung sowie der Druckregelungs- und Druckerhöhungsanlage zwischen den Ortsteilen. Die Anbindung der Verbindungsleitung erfolgte an das Versorgungsnetz Kippenheim in der Schwabsgasse. Von diesem Punkt aus verläuft die Leitung bis zum Anbindungspunkt östlich der Firma Hiller in der Kippenheimer Straße. Ersatzwasser kann damit vom Hochbehälter Kippenheim in das Ortsnetz Schmieheim eingespeist werden.

Beide Ortsteile betreiben weiterhin eine eigene Trinkwasserversorgung. Durch die Verbindung der Wasserleitungen ist jedoch bei einem eventuellen Ausfall der Wasserpumpe eines Ortsteils die gegenseitige Ersatzwasserversorgung mit der neu gebauten Anlage und Verbindungsleitung gewährleistet.

Am vergangenen Mittwoch konnte das Druckregelbauwerk offiziell in Betrieb genommen werden. Bürgermeister Gutbrod lobte in einer kleinen Eröffnungsfeier das wichtige Projekt für die Gemeinde Kippenheim. „Mit der Verbindungsleitung nach von Kippenheim nach Schmieheim ist die Versorgungssicherheit unserer beiden Ortsteile auf die nächsten Jahrzehnte sichergestellt“.