Aktuelle Informationen

Rückschnitt von privatem Grün

Aus gegebenem Anlass weist die Gemeindeverwaltung darauf hin, dass die Eigentümer unbebauter und bebauter Grundstücke verpflichtet sind, diese so zu bewirtschaften, dass die Umgebung, insbesondere der öffentliche Verkehrsraum, nicht beeinträchtigt werden.

Die Grundstückseigentümer sind verkehrssicherungspflichtig und haften für Unfälle und Schäden, die durch Überwuchs ihrer Begrünung entstehen können. Daher ist im Interesse der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer Folgendes zu beachten:

  • Hecken, Bäume und Sträucher an Straßen, Wegen und Plätzen sind rechtzeitig soweit zurückzuschneiden, dass alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere Fußgänger, Fußgänger mit Kinderwagen, Rollstuhlfahrer, usw. den Gehweg ungehindert und ohne Gefahr nutzen können. Insbesondere an Straßeneinmündungen und Kreuzungen sollten sie nicht über die Grundstücksgrenze hinausragen.
  • Im Bereich von Straßenleuchten und Verkehrszeichen muss der Rückschnitt insoweit erfolgen, dass die Leuchten in ihrer Beleuchtungsfunktion nicht behindert werden und die Verkehrszeichen problemlos aus mehreren Metern Entfernung gesehen werden können.


Wir bitten deshalb die betroffenen Eigentümer ihre Grundstücke entsprechend zu bewirtschaften, um somit kostenpflichtige Einzelaufforderungen zu vermeiden.